Trauer verarbeiten


Wunden der Seele

Endlichkeit, Vergänglichkeit,

Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit.

Lernen mit der Wunde achtsam umzugehen,

bis sie zum einem Teil des Lebens, vernarbt ist.

Es ist in dieser besonderen Zeit, gerade für Angehörige von Sterbenden, schwierig wenn nicht unmöglich Abschied zu nehmen.

Das Geschehene ist endgültig. Für die Angehörigen gibt es durch das Malen einen Weg, das Trauma für sich selbst aufzuarbeiten. Schmerz und Trauer bekommen einen Platz, auch Dankbarkeit und Abschied. Ungesagtes darf zum Ausdruck gebracht werden. Es kehrt Ruhe und Frieden ein.

Verlust der Gesundheit, durch Krankheit , Unfall wird im Malraum behutsam malend bearbeitet. Neue Perspektiven entstehen dabei und

machen Hoffnung und Mut, für die nächsten Schritte.

Gerne helfe ich Ihnen bei den ersten Schritten zur Bewältigung. Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben